Pfarrausflug nach Cividale 2014

Am Samstag, dem 3. 5. 2014, verbrachten wir einen wunderschönen Tag bei unseren Nachbarn in Slowenien und Friaul. Bei freundlichem Wetter fuhren wir über Tarvis und den Predil Richtung slowenisches Socatal, wobei wir auch einen Fotostopp bei der Festung Kluze mit einem atemberaubenden Blick in die Schlucht der Koretnica machten. Auf den Spuren des Ersten Weltkriegs (Isonzo – Front) fuhren wir bis Kobarid, wo wir eine weitere Pause einlegten. Den Natisone entlang erreichten wir bald (nun wieder in Italien) die ehrwürdige und malerische Stadt Cividale del Friuli, unser eigentliches Ziel. Bei einem Stadtrundgang lernten wir einige Highlights der Stadt kennen: die Teufelsbrücke, den Tempietto Longobardo und den Dom. Nach einem ausgiebigen Mittagessen in Mernico in der lieblichen Collio – Region besuchten wir in Spessa das Weingut Ronchi San Giuseppe der Familie Zorzettig; nach einer Führung ließen wir uns eine Verkostung nicht entgehen! Einen abschließenden Höhepunkt bildete eine Andacht in der familieneigenen Kapelle S. Giuseppe auf einem kleinen Hügel inmitten der Weinberge. Über Gemona, Venzone und das Kanaltal kehrten wir wieder nach Hause zurück. Schön war’s – herzlichen Dank für die Organisation an unseren bewährten, hervorragenden Reiseleiter Günther Koschier, an den Frauenkreis, an Frau Pfarrerin Meindl, an das Pfarrbüro und an die Firma Bacher – Reisen mit ihrem Chauffeur Sepp!

Bilder >>>